Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wozu brauche ich die CPR-Funktion am Klinikbett?

CPR ist die englische Abkürzung für „cardiopulmonary resuscitation“. Übersetzt bedeutet dies Herz-Lungen-Wiederbelebung oder kardiopulmonale Reanimation. Viele Klinikbetten haben einen mechanischen Hebel. Damit kann ein angehobenes Rückenteil sehr schnell in die Horizontale gesenkt werden. Bei der Reanimation ist schnelle Reaktion wichtig. Daher muss bei jeder Prüfung von einem Klinikbett die CPR-Funktion kontrolliert werden. Wenn die Funktion defekt ist, dann ist eine Reparatur notwendig. ELKOBA führt Reparaturen und Nachrüstungen für Klinikbetten von Stiegelmeyer und Völker durch.

Bei vielen Klinikbetten ist unter dem Rückenteil ein mechanischer Hebel. Dieser Hebel ist oft mit einem Warnsymbol oder „CPR“ gekennzeichnet. Wenn es am Patienten zu einer Reanimation kommt, dann muss der Patient schnell in die korrekte Position gebracht werden. Allerdings brauchen die Motoren im Klinikbett eine gewisse Zeit. Aber Zeit und die richtien Maßnamen sind zur Rettung des Patienten der entscheidende Faktor (link wikipedia). Daher umgehen die mechanischen Hebel die langsamen Motoren und senken das Rückenteil schnell ab. Neben Völker und Stiegelmeyer statten viele weitere Hersteller von Klinikbetten das Rückenteil mit dieser Schnellabsenkung aus.

CPR-Funktion am Klinikbett Völker 962 reparieren
Mit Ersatzteilen lässt sich die CPR-Funktion am Klinikbett Stiegelmeyer SETA reparieren

CPR-Funktion am Stiegelmeyer VIVENDO reparieren

Gerade beim Lieblingsbett des Autors lässt sich die Reparatur sehr gut zeigen. Beim Stiegelmeyer VIVENDO handelt es sich um ein klassisches und sehr robustes Klinikbett für allgemeine Anwendung. Die CPR-Funktion wird bei diesem Klinikbett mit einem mechanischen Hebel ausgelöst. Über einen so genannten Bowdenzug wird die Kraft an den Rückenteilmotor weitergeleitet. Dort sitzt eine spezielle Entriegelung. Wenn der Hebel gezogen wird, dann wird diese Entriegelung am Rückenteilmotor betätigt. Somit entkoppelt sich der Antrieb und das Rückenteil kann mit leichtem Druck gesenkt werden. Allerdings kann diese Funktion durch Alterung oder Standschaden ausfallen. Während der Jahreswartung unterziehen wir diese Mechanik einem Funktionstest. Manchmal genügt etwas Kraft um eine festsitzende Mechanik zu lösen. Gelegentlich reißen die Seile der Bowdenzüge. Oder Kunststoffteile brechen ab. Dann verwenden wir original Ersatzteile und machen das Klinikbett VIVENDO wieder flott.

ELKOBA liefert Ersatzteile für Reparatur und Nachrüstung

Besonders heikel ist, dass die CPR-Funktion im Pflegealltag nur selten genutzt wird. Um so schlimmer ist, wenn die CPR-Funktion im Notfall versagt. Daher gehört die Kontrolle der CPR-Funktion am Klinikbett zu jeder Prüfung. Wir nutzen zur Reparatur original Ersatzteile der Hersteller. Gut finden wir, dass sowohl Stiegelmeyer als auch Völker Ersatzteile und Nachrüstungen für Klinikbetten anbietet. Für ältere Stiegelmeyer SETA gibt es zum Beispiel einen Nachrüstsatz, um dort Schwachstellen der CPR-Funktion zu beseitigen. Und auch Völker liefert robuste Metallwinkel zum nachrüsten. Dadurch wird die CPR-Funktion an den digitalen DA-Motoren robuster gegen Alltagsnutzung.

Die CPR-Funktion am Klinikbett hilft Leben retten

Zusammenfassend kann man sagen, dass diese mechanische Funktion dabei hilft, Leben zu retten. Die mechanische Auslösung erfolgt wesentliche schneller als der elektrische Motor es kann. Dafür muss die CPR-Mechanik jedoch regelmäßig geprüft und teils auch gewartet werden. Bei ELKOBA erhalten Sie Prüfung, Wartung und Reparatur der CPR-Mechanik sowie original Ersatzteile für zahlreiche Klinikbetten.

Weitere Themen bei ELKOBA

Akku Arbeitssicherheit Ausbildung Dankbarkeit Demografie Digitalisierung Elektronik Erfahrungsbericht / Test FAQ häufige Fragen Funktechnik Gemeinschaft Klinik Krankenhausreform Krisenvorsorge LoRaWAN Lostplace Meilenstein Messtechnik Mobilität Motivation Nachhaltigkeit Pflegeheim Pflege zu Hause Referenzen Reparatur Umweltschutz Unterwegs Wertschätzung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert