Veröffentlicht am Ein Kommentar

Notstromaggregat kaufen: Macht das für private Haushalte Sinn?

Notstromaggregat kaufen

Wir arbeiten in Kliniken bundesweit. Dabei bekommt man immer wieder auch den Probelauf der dortigen Notstromaggregate mit. Da wir bei ELKOBA keine Notstromaggregate im Sortiment haben. Daher können wir hier neutral berichten. Herzlichen Dank auch an die Roßtaler Feuerwehr für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch. Soll man sich für einen privaten Haushalt ein Notstromaggregat kaufen? Hier auch als podcast hörbar.

Notstromaggregat kaufen? ELKOBA podcast jetzt anhören.

Weitere podcasts und Videos von ELKOBA finden Sie auf YouTube (link) und auf den Streaming-Plattformen (link)

Abgaskamin Notstromaggregat einer Klinik

In Kliniken stehen Notstromaggregate dauerhaft bereit. Sie werden vorgeheizt und über einen großen Tank mit Diesel versorgt. Je nach Größe der Klinik kann das Aggregat mehrere Megawatt an Leistung haben. Speziell Unikliniken haben mehrere Aggregate die untereinander vernetzt sind. Zur Kontrolle werden diese Aggregate einem regelmäßigem Probelauf unterzogen. Als Faustformel wurde uns genannt: 200L pro Betriebsstunde pro Megawatt Leistung. Dies gilt für große Aggregate. Je kleiner das Notstromaggregat ist desto geringer wird der Wirkungsgrad. Kleine Aggregate für Diesel oder Benzin verbrauchen bei Volllast pro 2.000W ca. 1L bis 1,5L Treibstoff.

Video zum Ausfall Internet westlich Nürnberg und den Auswirkungen.

Notstromaggregat kaufen für den Privathaushalt

Laut BBK und einigen öffentlichen Stimmen wird empfohlen, sich ein Notstromaggregat zu kaufen. Allerdings ist vorher eine technische Beratung notwendig. Daher ist es gut, dass Sie diese Seite gefunden haben. Zuerst steht die Frage, was das Aggregat abdecken soll. Um einen Herd oder die Kaffeemaschine zu betreiben macht ein Notstromaggregat keinen Sinn. Energie zur Wärmeerzeugung ist sinnvoller über mobile Gaskocher aus dem Bereich Camping. Das Notstromaggregat macht in Privathaushalten nur Sinn für den Betrieb grundlegender Geräte. Wie zum Beispiel der Heizungsanlage.

Heizlüfter mit Notstromaggregat betreiben macht keinen Sinn
Heizlüfter mit Notstromaggregat betreiben macht keinen Sinn

Leistung unter 3.000W und elektrische Sicherheit

Um im bezahlbaren Rahmen zu bleiben sollten Aggregate für Notstrom unter 3kW = 3.000 Watt bleiben. Darüber hinaus steigen die technischen Anforderungen und Preise enorm an. Für die kleine Leistungsklasse genügt ein Aggregat mit Benzin. Größere Aggregate mit 5kW oder 10kW werden meist mit Diesel betrieben. Und erzeugen erhebliche Kosten bei Installation und technischem Unterhalt. Vor dem Anschluss vom Aggregat an das Hausnetz sollte ein Elektromeister befragt werden. Denn die elektrische Sicherheit muss auch im Notbetrieb gewährleistet bleiben.

Für Betrieb an Notstrom Verbraucher reduzieren

Zudem macht es Sinn, die gewünschten Verbraucher auf ein Minimum zu reduzieren. So kann bei kalter Witterung der Außenbereich zur Lagerung von Lebensmitteln als Ersatz für den Kühlschrank genutzt werden. Kochbereiche können durch Camping-Kocher ersetzt werden. Und Fernseher sind ersetzbar durch Radio. Jedes eingesparte Watt reduziert den Verbrauch an Treibstoff und verlängert die Laufzeit.

Einspeisung Notstrom einer Heizungsanlage

Grundlegende Geräte über Notstrom absichern

Ein Notstromaggregat kaufen macht besonders für grundlegende Geräte oder Anlagen Sinn. Für die kalte Jahreszeit reicht es aus, die Heizungsanlage eines Hauses und eine Notbeleuchtung mit Notstrom abzusichern. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre Installation eingefriert. Teure Frostschäden wären die Folge.

Eigenverantwortung ist wichtig

Wir können uns nicht permanent auf die Hilfe durch andere verlassen. Dies wurde im Gespräch mit der Feuerwehr Roßtal deutlich. Dort konnte der Autor seine Gedanken zum Thema Notstrom mit Fachleuten austauschen. In Krisen sind Hilfskräfte sehr schnell ausgelastet. Oder sogar selbst betroffen und somit nicht verfügbar. Daher ist es wichtig, dass Bürger vorsorgen und Eigenverantwortung übernehmen.

Notstromaggregat kaufen mit Diesel oder Benzin?
Die Menge zur Lagerung von Treibstoff ist rechtlich begrenzt. Auf Haltbarkeit achten.

Lagerung von Treibstoff

Die zulässige Lagerung von Treibstoff bei privaten Haushalten ist in Deutschland limitiert. Dies dient untter anderem dem Brandschutz. Bitte achten Sie zudem auf die maximale Lagerdauer von Treibstoff. Bei Benzin E10 und normalem Diesel sind Bio-Kraftstoffe beigemischt. Dadurch ist die Haltbarkeit reduziert. Bei Diesel können Sie alternativ an der Tankstelle zu Premium-Diesel greifen. Dort ist laut unserer Recherche weniger bis kein Bio-Anteil enthalten.

Notstromaggregat kaufen: Tipps für den Kauf und Betrieb

Gedanken vor dem Kauf

1) welche Geräte sollen angeschlossen werden?
2) reduzieren Sie Ihre Verbraucher im Notfall auf ein Minimum
3) denken Sie an Ihre Heizungsanlage und einen Anschluss für Notstrom dort
4) bleiben Sie unter der Leistung von 3kW = 3.000W
5) nehmen Sie Geräte bekannter Marken mit bekannten Motoren, z.B. Honda
6) achten Sie auf eine gute Anleitung mit Schaltplänen und Wartungsanweisung

Gedanken vor der Installation

Sprechen Sie mit Ihrem Elektromeister über die elektrische Sicherheit

Gedanken für den StandBy-Betrieb

10) achten Sie auf Ableitung der Abgase
11) achten Sie auf zulässige Höchstmengen bei der Lagerung von Treibstoff
12) achten Sie auf die maximale Lagerdauer von Treibstoff mit Bio-Anteil
13) führen Sie monatlich einen Probelauf durch
14) führen Sie jährlich eine Wartung am Notstromaggregat durch
15) legen Sie Ihr Aggregat nach der Notlage wieder “trocken” (von Öl und Treibstoff entleeren)

Fazit zum Thema Notstromaggregat kaufen

Aus unserer Sicht macht es in manchen Fällen für private Haushalte Sinn ein Notstromaggregat zu besitzen. Jedoch nur dann, wenn es fachlich vorgehalten wird. Und wenn es konzentriert grundlegend notwendige Geräte versorgt. Speziell die Heizung mit ihren elektrischen Ventilen und Pumpen muss bei möglichen Ausfällen in der kalten Jahreszeit weiter versorgt werden. Sonst hilft Ihnen der größte Vorrat an Heizöl oder Pellets nichts. Ein Aggregat für Notstrom sollte kein Spontankauf sein. Sondern benötigt sorgfältige Überlegung. Bei der Anbindung an die Hauselektrik ist Rücksprache mit einem Elektromeister notwendig.

Abgrenzung zu Berichten von anderen Internetseiten

Bei uns erhalten Sie KEINE Notstromaggregate. Im Gegensatz zu amazon-gesonserten Texten bietet dieser Artikel keine fertigen Lösungen. Sondern er entstand aus praktischer Erfahrung und fachlichen Diskussionen. Bitte beachten Sie zudem weitere Hinweise für Krisenvorsorge vom BBK (Bundesamt für Bevölkerung und Katastrophenschutz) (link).

Weitere Links zum Thema Krisenvorsorge bei ELKOBA

Elektrische Geräte mit Notstrom absichern

Ein Gedanke zu „Notstromaggregat kaufen: Macht das für private Haushalte Sinn?

  1. Bitte informieren Sie alle Interessenten für (benzinbetriebene) Notstromgeräte, dass diese – anders als bei modernen PKW – erhebliche Mengen an hochgiftigem Kohlenmonoxid (CO) ausstoßen. Jedes Jahr kommen in Deutschland Menschen durch Einatmen der gefährlichen Auspuffgase ums Leben.
    Die Geräte dürfen nur im Freien betrieben werden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert