Die ELKOBA Service GmbH stellt sich vor:

Gruendung und Geschichte von ELKOBA

Es begann im Jahr 2007 mit 20€ Startkapital und einem Lötkolben

Es sind Geschichten, die es heute kaum noch gibt. Denn im Jahr 2007 gründete Herr Tafelmeyer allein und im Keller eine kleine Hobbywerkstatt. Das Startkapital zur Gewerbeanmeldung betrug 20 Euro. Das erste Werkzeug war ein Lötkolben. Und damit wurden binnen ca. 10 Jahren ca. 1.000 Funkgeräte für Kunden weltweit repariert. Es waren spezielle Funkgeräte. Die Besitzer haben die "ollen Kisten" lieb gewonnen. Nachhaltige Reparatur an elektronischen Geräten? In Zeiten von wachsendem Wegwerf-Konsum? Das hat sich herum gesprochen. Und es sind viele Kontakte entstanden. Funkgeräte macht die ELKOBA heute keine mehr. Die Zeiten ändern sich. Doch das Interesse an Umweltschutz durch Service ist geblieben. Und eine Tür führt zur Nächsten. Heute ist aus der Kellerwerkstatt ein solider Technik-Dienstleister und Industrie-Fachhandel geworden. Herr Tafelmeyer ist seit 2017 Geschäftsführer seiner GmbH und seit 2008 staatlich geprüfter Techniker. Doch dass fällt speziell neuen Kunden anfangs gar nicht auf. Besonders dann, wenn er in Arbeitskleidung persönlich und zusammen mit seinem Team vor Ort im Einsatz ist. Denn jeder im Team ist wichtig und ein Teil des Erfolgs. Daher sprechen bundesweite und oft seit Jahren bestehende Verbindungen zu Partnern, Mitarbeitern und Kunden für sich.

ELKOBA Magisches Dreieck Sicherheit, Kosten, Kundenzufriedenheit

Unsere Zielgruppen und Spezialisierungen

Bereich Industrietechnik: Fachkunden mit Interesse und Bedarf an industriellen Stromversorgungen. Optional Kleinprogrammierungen mit arduino oder SIEMENS LOGO.

Bereich Medizintechnik: Medizinische Einrichtungen mit medizinisch genutzten Betten und medizintechnischen Hilfsmitteln. Digitale Lösungen für das Bestandsmanagement und die automatisierte Erfassung messtechnischer Parameter.

Meilensteine und Hintergründe

Finden Sie in unserem ELKOBA-magazin (link)