Das aktuelle Datum in Deutschland: Montag 22.01.2018 03:34 Uhr, Kalenderwoche 04

STANDARD Funktechnik

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2017

Deutschlands größte Seite zu den Klassiker-Funkgeräten der Marke STANDARD

DIE Info-Seite für alle Freunde klassischer Funkgeräte vom Hersteller Marantz / STANDARD.
Lesen Sie am Ende dieser Seite mehr über die Geschichte der legendären STANDARD Funkgeräte.

Unser Ersatzteil- und Reparaturservice ist seit 01.12.2015 eingestellt.

Leider wurde unser Service für STANDARD Ende 2015 eingestellt.

update 29.11.2016: Wir haben noch einige Unterlagen gefunden. Hier finden Sie die neuen pdf-Dateien soweit noch nicht zum Gerät zugeordnet:

Anleitung zum STANDARD C-430 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD C-146 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD C-828 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD CV-110 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD CNB-160 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD CMU-160 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD CTN-160 - pdf-Datei link

Werbeflyer zum STANDARD C-160 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD C-116 und C-416 - pdf-Datei link

Anleitung zum STANDARD C-5608 - pdf-Datei link

Anleitung zum ALINCO DR-510 - pdf-Datei link

Was ist STANDARD Funktechnik und um was geht es hier?

LOGO STANDARD Amaterufunk SRC

Die folgenden Internetseiten befassen sich mit der Reparatur und Erhaltung der beliebten Hobbyfunkgeräte von "STANDARD".

Die Seiten zu den einzelnen Geräte-Typen finden Sie hier in der linken Navigations-Spalte.

Diese "alten" Geräte werden nicht mehr produziert. Die ehemaligen Händler für "STANDARD" verfügen nur noch selten über Ersatzteile oder das Wissen aus der Zeit. Daher ist der Zugang zu technischen Informationen und Ersatzteilen schwierig. Hierbei hilft diese Internet-Seite zum Thema STANDARD Funktechnik - was in dieser Form im Internet einmalig ist.


Weitere Kategorien

Diese Internet-Seite lebt vom zusammenhelfen, da erst Dank Ihrer Mithilfe fehlende Informationen gewonnen werden können.
Sie denken, dass "funken" out ist? Mh... sagen wir mal so: Diese Seiten werden pro Monat 10.000 mal besucht.
Seit 2007 helfen zahlreiche Geld-, Daten und Sachspenden bei Betrieb, Aufbau und Erweiterung dieser Seite. So konnten Anfang 2014 die hier vorhandenen, fast 100 Unter-Seiten auf den aktuellen Stand gebracht werden, da das alte web-System veraltet und anfällig für web-Angriffe war. Jede STANDARD-Seite hier wurde einzeln umgezogen und überarbeitet. Wenn man alle Arbeiten inklusive Installation, Umzug und Einrichtung inklusive der englsichen Übersetzung zusammen rechnet und auf die vorhandenen STANDARD-Geräte umrechnet, dann wurden im Schnitt allein für die aktuelle Seitenerneuerung 2013/2014 knapp drei Stunden Zeit pro Standard-Gerät investiert. Aktuell finden Sie hier Daten zu 45 verschiedenen Standard-Geräten... Nur ein Einblick vom Umfang der Arbeiten für diese Seite. Nicht mitgerechnet sind die zahllosen eMails und Telefonate mit Fragen von STANDARD-Besitzern aus allen Teilen der Welt.
Der besondere Reiz der "STANDARD"-Geräte kommt durch die hohe technische Qualität und durch die zahlreichen, persönlichen Erlebnisse der Geräte-Nutzer.

In den letzten Jahren entdecken immer mehr Funker das alte Hobby neu und möchten die alten STANDARD-Geräte reaktivieren oder defekte Geräte restaurieren.
 

Mehrere Funkgeräte von Standard im Kreis angeordnet

Und was macht den Reiz von so einem STANDARD Funkgerät aus?
Dazu müssen Sie bedenken, dass es mal eine Zeit gab, wo Handies nicht existierten. Bis Mitte der 1990er Jahre hatten die meisten Bürger zur mobilen Kommunikation keinen Zugang. Nur Geschäftsleute, hohe Bedienstete, Behörden und ! Hobby-Funker konnten untereinander drahtlos in Kontakt treten - und das weit vor der allgemeinen Verbreitung von Handies. Dieses Gefühl der Hobbyfunker während der handylosen Zeit und die Erlebnisse sind heute nicht mehr vergleichbar. Denn auf dem Fahrrad oder im Auto mit jemandem über Funk zu sprechen war etwas besonderes - ein Hauch von Oberklasse. Es war die Zeit, wo ein Handfunkgerät noch 1.000DM gekostet hat und eine Feststation mit über 2.000DM richtige Löcher in die Hobbykasse reissen konnte. Klar! Zuzüglich Antenne und weiterem Equipment.

Was war sonst noch los? Funkverkehr über die ehemalige DDR-Grenze wurde damals noch von BND und Stasi überwacht. Die damaligen Montags-Demos in Leipzig hat man heimlich über Funk organisiert. Nix facebook! Eine spannende Zeit. "STANDARD" war ein Hersteller solcher Profi- und Hobbyfunkgeräte mit hohem Anspruch. Mitte der 90er Jahre wurde die Firma "STANDARD" verkauft und die Produktion der Geräte-Klassiker eingestellt. Was bleibt, ist die Erinnerung und der hohe nostalgische Wert der "STANDARD-Alt-Geräte". Denn mit diesen "alten Kisten" verbinden viele lizenzierte Hobby-Funker persönliche Erinnerungen und Erfahrungen.

 


 

Wie kam es überhaupt zu dieser Internet-Seite?
Im Jahr 2006 habe ich - Matthias Tafelmeyer - mich eher aus Zufall mit der Reparatur von STANDARD beschäftigt. Konkret begann ich für das STANDARD C-528 eine Serienreparatur zu entwickeln. Innerhalb kürzester Zeit war ich weltweit bekannt als derjenige, der noch STANDARD macht. Und so flattern seitdem neben deutschen Anfragen auch Hilferufe aus Australien und Amerika in mein eMail-Postfach. Erst da hatte ich kappiert, dass der Service für die alten Geräte zusammengebrochen sein muss und alle Geräte-Freunde ohne Anlaufstelle waren. Es war an der Zeit eine neue Anlaufstelle für STANDARD zu schaffen. Und so entstand diese Internet-Seite.

Info: Der Betrieb dieser STANDARD-Internetseiten erforderte sehr viel Zeit und Engagement.
Viele Hobbyfreunde trugen zu diesen Seiten bei mit Tipps, Unterlagen und Bildern zu STANDARD Funkgeräten.

 


 

Sie finden auf den folgenden Seiten:

  • zahlreiche Downloads, Geschichten, Daten, Tipps und Bilder
  • interaktiv durch die Unterstützung vieler STANDARD-Fans
  • permanente Erweiterung (unglaublich, wie viele verschiedene STANDARD-Typen es gab...)
  • viele Seiten auch in englischer Übersetzung verfügbar(siehe Fähnchen oben rechts)

 


 

Die Geschichte der Firma STANDARD

LOGO der STANDARD Radio Cooperation, klein


vollständiger Firmenname:
Standard Radio Corp., Kurzform SRC


Produktportfolio:
Früher Funktechnik für Amateurfunk und Seefunk, heute nur mehr Seefunk.


Chronik STANDARD:
1966
beginnen die Firmen Standard Radio Corp. und das amerikanische Unternehmen Marantz eine Kooperation.
Marantz verlagert Teile der Fertigung nach Japan.

1975 Umbennenung von Standard Radio Corp in Marantz Japan Inc.

Besonders in den Jahren 1980 bis 1996 brachte STANDARD einfache, solide und topaktuelle Geräte auf den Markt.
Beispielhaft nenne ich das Mobilgerät C-5200 oder das Handfunkgerät C-500 oder C-528.
Diese Geräte sind heute noch weit verbreitet und enorm langlebig. Selbst wenn ein Gerät aus dieser Zeit elektrisch die Flügel streckt, dann sind diese Funkgeräte gut reparabel, auch dank dem durchdachten und modularen Aufbau. Einzig bei den mechanischen Teilen, wie z.B. Gehäusen wird es inzwischen eng am Ersatzteilmarkt. Wenn diese Teile jedoch heil sind, dann lässt sich mit etwas Geschick auch aus einem defekten Flohmarkt-Gerät aus dieser Zeit relativ schnell ein kleines Schmuck- und Sammlerstück machen.

Ab ca. 1996 produzierte STANDARD im Amateurfunk zunehmend Geräte für die Oberklasse.
Die Geräte wurden immer kleiner, komplexer und vor allem teurer.
Das Mobilgerät C-5718 war eine kleine Revolution am Markt aber mit fast 2.000DM fast doppelt so teuer wie die Geräte-Vorgänger.
Parallel dazu stieg unter anderem YAESU mit sehr preiswerten Geräten in den Markt ein.
STANDARD verlor im Amateurfunk an Bedeutung, obwohl viele von den exklusiven Geräten träumten
aber sich die stark steigenden Geräte-Preise nicht mehr leisten konnten oder wollten.
Dieser Trend hat vermutlich dazu geführt, dass STANDARD schließlich im Jahr 1998 von YAESU gekauft wurde.
Interessant ist auch, dass diese teuren STANDARD-Geräte weit wengier Lebenserwartung haben, als die etwas klobigeren und günstigeren Vorgänger. Wer also ein STANDARD sowohl aus Nostalgie als auch zum Betrieb sucht, der ist mit einem älteren STANDARD mit Sicherheit gut beraten.

1998 - 2000 STANDARD wird von YAESU aufgekauft.

Heute enstehen unter dem Namen STANDARD HORIZON Funkgeräte für die Seefahrt.
In den vereinigten Staaten werden einige YAESU-Geräte mit STANDARD-Logo versehen und unter dem alten Namen verkauft.
So erschien z.B. das YAESU FTM-10 in USA unter dem Namen "STANDARD FTM-10".

Ansonsten hat sich STANDARD aus dem Amateurfunk zurückgezogen und baut nun Schiffsfunkgeräte in sehr hoher Qualtät.

Dass STANDARD sich vom Amateurfunk verabschiedet hat wird von vielen Funkern schwer bedauert.Bild vom Funkgerät STANDARD C-5608 nach Reparatur, Frontansicht, klein
Denn Hand- und Mobilfunkgeräte mit einfachster Bedienung und in derart robuster Bauweise sind heute schwer zu finden. Viele STANDARD Amateurfunkgeräte, wie das Handfunkgerät C-528 oder das C-55 sind heute legendär und entwickeln sich zunehmend zum begehrten Sammlerstück.

 


 

Tipp für Neueinsteiger zum Thema STANDARD Amateurfunk

Sie möchten sich mit dem Thema STANDARD Funkgerät näher befassen?
Sie überlegen, sich ein Gerät zuzulegen, wissen aber nicht Welches?
Dann möchte ich Ihnen hiermit einen Rat geben:
Halten Sie Ausschau nach einem Gerät, dass zwischen 1987 und 1995 produziert wurde. Warum?

  • weitere Verbreitung, dadurch bessere Verfügbarkeit von Schlachtgeräten
  • werden öfter gehandelt, daher besser im Preis
  • solidere und langlebigere Konstruktion, dadurch höhere Lebensdauer und einfacher in der Reparatur
  • Geräte nach 1995 sind oft sehr teuer, wichtige Ersatzteile oft nicht mehr verfügbar und die Geräte oft ziemlich filigran
  • Geräte vor 1987 sind teils echte Bauteilgräber, wo bei der Reparatur massives HF-Wissen nötig werden kann
  • Geräte zwischen 1987 und 1995 sind daher optimal zum Einstieg in das Thema STANDARD Funkgerät


Sehr gut für den Sammler-Einstieg eignen sich die Mobilgeräte C-5200, C-5608 und C-8900, sowie die Handfunkgeräte C-500, C-528 und C-628. Achten Sie beim Kauf auf einen guten, äußerlichen Zustand, wenig abgenutzte Antennen-Anschlüsse und fragen Sie nach, ob schon mal im Gerät gebastelt wurde oder Fehler bekannt sind. Tipp: Kleine, elektrische Macken (leise NF, schwankende HF-Leistung, schmierige Poties) haben die Geräte fast immer. Da muss man einfach ein wenig Arbeit hineinstecken. Wenn jedoch der Rohbau stimmt, dann hat man gute Chancen auf ein gutes Gerät.

 


 

Reparatur und Ersatzteile für STANDARD

Sowohl STANDARD als auch YAESU und STABO liefern zu Geräten älter als Baujahr 2000 keine Ersatzteile mehr.
Immer wieder probieren Interessenten bei STANDARD VERTEX USA oder Japan direkt anzufragen.
Dort erhält man jedoch nicht mal mehr eine Antwort.
Deshalb wurde diese Internetseite ins Leben gerufen um das verbliebene Wissen zum Thema STANDARD zu bündeln.